Ihre Ausbildung beim IVV Berus

Was spricht für eine Ausbildung beim IVV Berus

Das IVV bietet Ausbildungsplätze in Verbindung mit Postgraduiertenstellen (Vollzeit und Teilzeit, mindestens 50%-Stelle) unter Anderem an der MEDIAN Klinik Berus an.

Das IVV …

  • steht für hohe Qualitätsstandards
  • ist eines der ältesten Institute Deutschlands und bestens bewährt
  • steht für langjährige klinisch-praktische Tradition
  • hat sehr erfahrene Dozenten und Supervisoren
  • hat sehr zufriedene Ausbildungskandidaten und einen guten Ruf
  • legt großen Wert auf praktischen Anwendungsbezug
  • ist familiär und bietet individuelle Ausbildungsmöglichkeiten
  • ist ein Institut der kurzen Wege
  • vermittelt hervorragende Erfolgsaussichten bei späteren Stellenbewerbungen
  • bietet sehr gute Refinanzierungsmöglichkeiten

Kosten

  • Theorieausbildung: 600 Stunden à 17,50 € pro Unterrichtseinheit
  • Selbsterfahrung: Das IVV übernimmt die kompletten Kosten für die 120 geforderten Stunden Selbsterfahrung in der Gruppe
  • Supervision: Insgesamt sind 150 Stunden Supervision bezogen auf 600 Stunden, in der Institutsambulanz selbst durchgeführte, Patientenbehandlung gefordert, mindestens 50 Stunden davon sind als Einzelsupervision abzuleisten; 50 Min. Einzelsupervision kosten 100,-€ je 50 Min. Gruppensupervision zwischen 30,-€ (bei 4 Teilnehmern) und 60,- € (bei 2 Teilnehmern) je 50 Min.

Wie kann man die Ausbildung refinanzieren?

Sie erhalten im Rahmen der Ambulanztätigkeit im 2. Ausbildungsabschnitt mindestens 24000,-€ bei 600 selbst durchgeführten Ambulanz-Stunden in der Institutsambulanz in Altforweiler (d. h. mindestens 50% der Ambulanzeinnahmen des IVV bezogen auf den jeweiligen Therapeuten)

Was bietet eine Praktische Tätigkeit an der MEDIAN Klinik Berus?

  • Anpassung des Stellenumfangs: Vollzeit (18 Monate) oder Teilzeitausbildung (mind. 0,5-Postgraduiertenstelle, anteilig verlängerte Zeit der Praktischern Tätigkeit)
  • Faire Bezahlung bei geregeltem Arbeitsvertrag
  • Gutes Arbeitsumfeld und angenehmes Arbeitsklima in multiprofessionellen Teamstrukturen
  • Interessante Arbeitsaufgaben: Einzel- und Gruppenpsychotherapie mit psychoedukativen, interaktionell-prozessorientierten und übenden Angeboten
  • Gute Lernbedingungen: Team- und Einzel-Supervision, Peer-Learning mit Modelllernen und Praxiserprobung unter Feedbackbedingungen, Praxisanleiter/Mentor als Ansprechpartner, ausreichend Zeit für Aus- und Fortbildung
  • Möglichkeiten des Erwerbs von Teilen für einen späteren Fachkundenachweis in Gruppenpsychotherapie (Gruppenleitung unter Supervision)
  • Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven: z. B. zeitlich befristete Teilzeitstelle während des 2. Ausbildungsabschnitts
  • Anteilige Kostenübernahme der Theorieveranstaltungen des IVV im 1. Ausbildungsabschnitt
  • Fortbildungsurlaub für Selbsterfahrungseinheiten
  • Möglichkeit zum Anschluss an Fahrgemeinschaften

Fachkunde

„Grundlagen und Methoden der Gruppentherapie in der Verhaltenstherapie“

Gruppenpsychotherapie ist nach vorliegenden Forschungsergebnissen für die meisten psychischen Störungen ebenso wirksam wie Einzeltherapie. Sie ist sogar Methode der Wahl für psychische Störungen, bei denen ursächlich Störungen des zwischenmenschlichen Beziehungsverhaltens beteiligt sind. Natürlich macht sie auch unter ökonomischen Gesichtspunkten Sinn.

Die angebotene Zusatzqualifikation vermittelt grundlegendes Wissen über Gruppen, ihre Prozesse und Dynamik, die besondere Beziehungsgestaltung und gruppen-spezifische Wirkfaktoren. Dieses Wissen bildet die Grundlage für allgemeine und spezielle Interventionsmethoden, welche erfahrungsnah und praxisorientiert vermittelt werden.

Unser Ziel ist es, Sie im ambulanten und insbesondere im stationären verhaltenstherapeutischen Arbeitskontext zu befähigen, störungsspezifische und zieloffene Gruppenpsychotherapien erfolgreich durchzuführen.

Das Angebot richtet sich an klinisch arbeitende Psychologen, Pädagogen sowie Ärzte mit begonnener oder abgeschlossener Verhaltenstherapieausbildung, Ärztinnen und Ärzte in Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie mit Zusatztitel Psychotherapie bzw. fachgebundene Psychotherapie.

Bei Teilnahme an allen Qualifikationsbausteinen (Theorie, Selbsterfahrung, Supervision eigener Gruppenbehandlungen) kann nach § 6 des Psychotherapeuten-Gesetzes ein Fachkundenachweis ausgestellt werden.

Das Curriculum wird in Kooperation mit dem SIAP durchgeführt.

Bewerbungen zur Fachkunde sind jederzeit möglich. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Motivationsschreiben
  • Diplom-/Masterzeugnis (Psychologie) oder Approbation (Ärzte)
  • Lebenslauf
  • Arbeits- und Praktikumszeugnisse
  • Angaben über bisherige Weiterbildungen und praktische Erfahrungen mit Gruppenpsychotherapie.

Die Anzahl der Fachkunde- Plätze ist limitiert. Die Auswahl erfolgt bei Erfüllung aller fachlichen Qualifikationen nach einem persönlichen Auswahlgespräch.

Die aktuellen Kurstermine können Sie dem Flyer entnehmen (hier).

Kontakt bei Bewerbungen:

Ihre Ansprechpartner sind bei Interesse an einem Ausbildungsplatz:

  • IVV-Sekretariat: Frau Ursel Heckelmann, Frau Petra Schwer, Frau Michelle Niebes
    Orannastr. 55, D-66802 Überherrn,
  • Tel: 06836-7219696‬
  • Tel: 0176-55099671
  • Email: sekretariat@ivv-berus.de

Oder einfach über unser Kontakformular.

Gerne vermittelt Ihnen unser IVV-Sekretariat auf Wunsch den Kontakt zu
einem Ansprechpartner aus unserem Vorstand.

Bei Wunsch nach Kontaktaufnahme mit der MEDIAN Klinik Berus wenden Sie sich bitte an das Chefarztsekretariat von Herrn Jürgen Horn, Chefarzt

  • Chefarztsekretariat der MEDIAN Klinik Berus: Frau Sandra Nienas

Orannastr. 55, D-66802 Überherrn,
Tel.: + 49 (0) 6836-39-186
E-Mail: sandra.nienas@median-kliniken.de

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Datenschutz *
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

KOOPERATIONSPARTNER

SIAP

Seit mehreren Jahren besteht die Arbeitsgemeinschaft saarländischer Ausbildungsinstitute – Verhaltenstherapie – Sie setzt sich aus den beiden staatlich anerkannten Ausbildungsstätten, dem Institut für Fort- und Weiterbildung in klinischer Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin an der Klinik Berus (IVV- Berus) sowie dem Saarländischen Institut für Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie (SIAP) zusammen.

Kooperationskliniken

  • Median Klinik Berus- Zentrum für Psychosomatik und Verhaltensmedizin
    Orannastr. 55
    66802 Überherrn- Berus
    Tel.: 06836 / 39 – 0
  • Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    St. Nikolaus Hospital
    Hospitalstr. 5
    66789 Wallerfangen
    Tel.: 06831 / 962 – 0
  • Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    Marienkrankenhaus St. Wendel
    Am Hirschberg
    66606 St. Wendel
    Tel.: 06851 / 59 – 01
  • Städtisches Krankenhaus Pirmasens
    Psychiatrische Abteilung
    Pettenkoferstr. 22
    66955 Pirmasens
    Tel.: 06331 / 714 – 0
  • Städtisches Krankenhaus Pirmasens
    Psychiatrische Abteilung
    Pettenkoferstr. 22
    66955 Pirmasens
    Tel.: 06331 / 714 – 0
  • Median Klinik Münchwies
    Turmstr. 50-58
    66540 Neunkirchen- Münchwies
    Tel.: 06858 / 691 – 0
  • Evangelisches Fliednerkrankenhaus Neunkirchen
    Psychiatrische Abteilung
    Theodor- Fliedner- Str. 12
    66538 Neunkirchen
    Tel.: 06821 / 901 – 0
  • Psychiatrische Uniklinik
    Universitätskliniken Homburg
    66424 Homburg
    Tel.: 06841 / 16 – 24202
  • Klinik Moselhöhe
    Postfach 1340
    54463 Bernkastel- Kues
    Tel.: 06531 / 92 37 41

UNSER VORSTAND

Dipl.-Psych. Rolf Keller

1. Vorsitzender

Dipl.-Psych. Dr. Heiko Riedel

2. Vorsitzender

Dipl.-Psych. Moritz Holz

2. Vorsitzender

Carlo Obertreis

Schatzmeister